Ihr Trainingszentrum in Kempten

  • Banner1
  • Milon2
Gesund bleiben … Ihr AKTIVPUNKT

MILON CARE – DIE NÄCHSTE GENERATION SMARTER TRAININGSSTEUERUNG

Milon CARE ermöglicht die optimale Nutzung aller Milon Komponenten. Die umfassende Trainings- und Betreuungssoftware kann das gesamte Training auf der Trainingsfläche sowie definierte Prozesse im Trainingszentrum abbilden. Mittels CARE werden Mitglieder erfasst, Trainingspläne zugewiesen und die perfekten Einstellungen vorgenommen, um Sie als Kunden effizient und optimal betreuen zu können.
Als Ausgangspunkt dient die biometrische Vermessung per Milonizer. Die dabei ermittelten Messdaten und Testergebnisse stehen sofort und automatisch in der Milon CARE zur Verfügung.

Ihr Nutzen für Sie als Mitglied

  • Durchblick: Ihre Trainingsplanung, -analyse, und -kontrolle ist übersichtlich und hochwertig.
  • Freiheit: Trainingsplanung ist jetzt auch für die freie Trainingsfläche möglich
  • Verbindung: Ihre betreuenden Physiotherapeuten/ -innen können besser und aktiver mit Ihnen kommunizieren und Sie in Echtzeit betreuen.
  • Motivation: Sie sind besser betreut, werden individueller angesprochen und effektiver beim Erreichen Ihrer persönlichen Trainingszielen unterstützt.

Unsere Welt ist vernetzt. Milon CARE nutzt die vielfältigen Möglichkeiten.

 

Das Ergebnis: Training noch effektiver!

„Milon Training basiert immer auf den neuesten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. Im Cardio– Bereich haben wir gemeinsam mit der Deutschen Sporthochschule Köln das Milon Intensity Training (MIT) entwickelt: kurze Intervalle mit hohen Belastungswerten, die sich aber dank der feinen Regelung der pulsgesteuerten Milon Geräte stets im gesunden und optimalen Trainingsbereich bewegen.

Unsere Geräte arbeiten nicht mit Gewichten, sondern mit elektronischen Widerständen. Der Vorteil: Die Belastung lässt sich während der Bewegungsausführung verändern. Das Training wird dadurch noch effektiver. Im Gegensatz zum Training mit Gewichten ist es z.B. in allen Milon Zirkeln möglich, die Exzentrik – also die Muskelbelastung während der rückführenden Bewegung – zu erhöhen. Zudem besteht die Option, das Tempo, die Trainingsart (adaptiv und isokinetisch) und die Form des Widerstands zu variieren.“

Quelle: milon.com

AktivPunkt Kempten

Ihre Praxis für Physiotherapie in Kempten

https://www.aktivpunkt-kempten.de/

AktivPunkt Kempten